Wie verläuft eine Haartransplantation?

Für die Durchführung einer Haartransplantation gibt es unterschiedliche Methoden, worunter die FUT- und die FUE-Methode. Haartransplantation Türkei rät ausschließlich zur FUE-Methode, da dies die modernste Technik ist und so ein optimales Endergebnis der Haartransplantation erzielt werden kann. In der Vergangenheit galt die FUE-Methode als recht kostspielig, doch das hat sich in den letzten Jahren geändert. Da bei dieser Methode Härchen für Härchen transplantiert wird und diese somit recht aufwendig ist, werden damit immer bestimmte Kosten verbunden sein. Die FUE-Methode wird seit 2004 angewendet und ist eine Technik der Haartransplantation, bei der kein Skalpell verwendet wird. Der Haarchirurg verwendet eine winzige Mikronadel um einzelne Haarwurzeln selektiv zu entfernen. Diese Methode ist recht aufwändig, doch sie gewährleistet ein natürliches Endergebnis der Haarverpflanzung.

Ein weiterer Vorteil der FUE-Methode ist die Tatsache, dass kein operativer Einschnitt gemacht wird und deshalb keine Fäden benötigt werden. Bei der FUE-Methode bleibt Ihre Kopfhaut intakt. Unter Lokalanästhesie werden einzelne Haarwurzeln an der Hinterseite und/oder an der Seite aus dem Haarkranz entnommen. Dabei entstehen nur sehr kleine Wunden, die schnell verheilen. Nach der Haarverpflanzung haben sie deshalb nur minimale oder gar keine Schmerzen. Es entstehen keine Narben und innerhalb einer Woche dürfen Sie wieder arbeiten. Das Team, das Ihre Haartransplantation durchführt, besteht aus einem Haarchirurg und drei Assistenzärzten. Selbstverständlich findet die Operation in einem sterilen Operationsraum im Krankenhaus statt. Wie die Haartransplantation genau vonstatten geht, lesen Sie hier Schritt für Schritt.

Schritt 1: Rasieren

Nachdem die Foto’s für den späteren Vorher-Nachher-Vergleich gemacht wurden, wird das Haar kurz rasiert. Es wird eine örtliche Betäubung verabreicht, damit die Haarverpflanzung völlig schmerzlos verläuft.

Schritt 2: Entnehmen von Haarwurzeln von der Hinterseite des Kopfes

Die Haare auf der Rückseite des Kopfes sind genetisch so kodiert, dass bei diesen Haaren kein Haarausfall vorkommt. Um die entnommenen Härchen nach der Entnahme in perfekter Kondition zu halten, werden Sie in eine spezielle Lösung gelegt. Die Härchen können unterschiedliche Dichten haben. Aus jedem entfernten Haarfollikel (auch Graft genannt) entnimmt man unterschiedliche Mengen Haarwurzeln. Im Durchschnitt gibt es in einem Graft 2,2 Haarwurzeln (maximal 5). Die Grafts (Haarfollikel) werden mit einem, speziell dafür entwickelten Instrument entfernt, dem so genannten Mikromotor.

Schritt3: Bestimmen der Haarlinie

Auf Basis der Foto’s, die bei Schritt 1 gemacht wurden, wird die neue Haarlinie bestimmt. Auf diese Weise wird deutlich bis wo die entnommenen Haare transplantiert werden müssen.

Schritt 4: Haarkanäle erstellen

Dies ist der wichtigste Schritt der Haartransplantation und wird deshalb immer vom Haarchirurg durchgeführt, da hierfür sehr viel Feingefühl und Erfahrung benötigt wird. Die Haarkanäle müssen so platziert werden, dass das Endergebnis der Haartransplantation so natürlich wie möglich erscheint. Die Richtung des Haarkanals bestimmt die spätere Wuchsrichtung der verpflanzten Haare. Bei Haartransplantation Türkei können Sie dank der FUE-Methode ein sehr natürliches Endergebnis erwarten.

Schritt 5: Zurücksetzen der Haarwurzeln in die Haarkanäle

Das Platzieren der entnommenen Härchen in die Haarkanäle ist eine Präzisionsarbeit. Abhängig von der benötigten Anzahl der Haare, nimmt dieser Prozess eine bis mehrere Stunden in Anspruch. Selbstverständlich werden Sie im vorhinein über die erwartete Dauer der Haartransplantation in Ihrem spezifischen Fall genau informiert.

Schritt 6: Waschen und Nachkontrolle

Zum Schluss werden die transplantierten Haare gewaschen und man erklärt Ihnen wie Sie die Nacht nach der Haarverpflanzung am besten verbringen können. Am nächsten Tag besuchen Sie den Arzt nochmal zur Nachkontrolle und haben Sie die Möglichkeit all Ihre Fragen mit dem Arzt zu besprechen.